Bauwerkstrockenlegung und Abdichtung

Unter diesem Begriff werden allgemein Maßnahmen zur Mauerwerkstrockenlegung zusammengefasst. Sowohl vertikale Außenwandabdichtung gemäß DIN 18195 gegen Bodenfeuchte bzw. auch aufstauendes Sickerwasser als auch Maßnahmen zur Mauertrockenlegung durch den Einbau einer nachträglichen Horizontalsperre gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit können je nach Wassertransportmechanismus notwendig sein.


Aufsteigende Feuchtigkeit
Schädigung des Mauerwerks durch aufsteigende Feuchtigkeit



Einbau einer Horizontalsperre mit Chromstahlplatte im HW-System
English